Aufbauvarianten

wählen sie die passende variante unterbau für dein projekt

Variante 1
Üblicher Unterbau mit Schotter

Ist die Kosten- und arbeitsintensivste und dabei noch am wenigsten ökologischste Alternative. Hier wird ein ca. 15 bis 20 cm tiefer Bodenaushub vorgenommen – dann wieder 12 bis 17 cm Schotter und darüber ca. 2-3 cm Splitt eingebracht und mit der Rüttelplatte verdichtet. Darauf wird das Geovlies und dann der Kunstrasen verlegt. Drei große Nachteile dieser Einbauvariante: 

1. Es muss wesentlich mehr Material aus der Fläche entnommen und entsorgt werden.

2. Durch den hohen Schotter-/ Splitt Aufbau und die Verdichtung mit der Rüttelplatte dringt das Regenwasser langsamer in den Unterboden. 

3. Die entscheidende Frage bei dieser Einbauvariante ist: Was kommt an Kosten und Arbeit auf mich zu, wenn ich in 10 Jahren wieder einen Naturrasen haben möchte?

Variante 2
Unterbau mit Shockpad (12-23mm)

Ist die von uns empfohlene Variante beim Einbau von Kunstrasen im Garten. Hier wird lediglich die Grasnarbe abgeschält (max. 5cm), darüber ca. 1-2 cm Splitt eingebracht und mit der Rüttelplatte verfestigt. Darauf wird das Geovlies und dann der Kunstrasen verlegt. Drei große Vorteile dieser Einbauvariante:

1.Es muss wesentlich weniger Material aus der Fläche entnommen und entsorgt werden. 

2. Durch den flachen Splitt Aufbau und die Verfestigung mit der Rüttelplatte dringt das Regenwasser schneller in den Unterboden. 

3. Signifikant weniger Kosten und Arbeit, wenn ich in 10 Jahren wieder einen Naturrasen haben möchte. Shockpad und Rasen entfernen, umwälzen, Samen rein und fertig!

Variante 3
Unterbau mit Fallschutz (25-55mm)

Ist die von uns empfohlene Variante beim Einbau von Kunstrasen im Spiel ,-bzw Spielplatzbereich. Auch hier wird lediglich die Grasnarbe abgeschält (5cm- 6 cm je nach Fallhöhe), darüber ca. 1-2 cm Splitt eingebracht und mit der Rüttelplatte verfestigt. Darauf wird das Geovlies und dann der Kunstrasen verlegt. Vier große Vorteile dieser Einbauvariante:

1. Auch hier muss wesentlich weniger Material aus der Fläche entnommen und entsorgt werden. 

2. Durch den flachen Splitt Aufbau und die Verfestigung mit der Rüttelplatte dringt das Regenwasser schneller in den Unterboden. 

3. Signifikant weniger Kosten und Arbeit, wenn ich in 10 Jahren wieder einen Naturrasen haben möchte. Shockpad und Rasen entfernen, umwälzen, Samen rein und fertig!

4. Wir können einen Fallschutz bis zu 3m gewährleisten, so das Ihre Kinder sicher spielen können.

Variante 4
Unterbau mit Shockpad und Eco2Sand®

Ist die von uns empfohlene Variante beim Einbau von Kunstrasen im Garten mit ECO2Sand®. Hier wird die gleiche Aufbauweise empfohlen wie bei Variante 2 und 3. Der Unterschied hierbei ist der Einsatz von ECO2Sand® statt Splitt. Die drei großen Vorteile dieser bleiben wie bei all unseren empfohlenen Varianten gleich. Hier kommt noch zwei zusätzlich sehr große Vorteile hinzu: 

1.Nach dem Entfernen der alten Grasnarbe (5-6 cm) werden ca. 50 kg ECO2Sand® pro Quadratmeter eingebracht und ein Fein-Planum erstellt. 

2.In Kombination mit unserem Kunstrasen wird ECO2Sand® auch als Einstreusand (Infill) eingebaut (je nach Rasensorte 2-14 kg/qm). Nachweislich können wir so pro 1 kg ECO2Sand® 1 kg CO2 alle 3,6 Jahre binden.

Variante 5
Unterbau mit Drainagepad (23mm)

Ist die von uns empfohlene Variante beim Einbau von Kunstrasen z.B. auf Dachterrassen und im Garten (in Bereichen wo Wasser nur sehr schwer abfließen kann). Auch hier wird lediglich die Grasnarbe abgeschält (max. 5cm), darüber ca. 1-2 cm Splitt eingebracht und mit der Rüttelplatte verfestigt. Darauf wird das Geovlies und dann der Kunstrasen verlegt. Hier auch die drei großen Vorteile dieser Einbauvariante:

1.Es muss wesentlich weniger Material aus der Fläche entnommen und entsorgt werden. 

2. Durch den flachen Splitt Aufbau und die Verfestigung mit der Rüttelplatte dringt das Regenwasser schneller in den Unterboden. 

3. Signifikant weniger Kosten und Arbeit, wenn ich in 10 Jahren wieder einen Naturrasen haben möchte. Shockpad und Rasen entfernen, umwälzen, Samen rein und fertig!
Der große Vorteil hier sind die Shockpadplatten mit zusätzlicher Drainagefunktion. Dabei wird durch die Einarbeitung von Drainageschlitzen gewährleistet das, das Wasser in eine vorgegebene Richtung abfließen kann und nicht zurückstaut oder stehen bleibt.